Kostenloser Versand ab € 250,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Kostenlose Hotline 0800 80 50 900
 

Durch des einzigartige BOA Schließsystem ist das Produkt absolut außergewöhnlich

Solid Gear SG80001 Sicherheitsschuh Bushido Glove S1P HRO SRC ESD

147,25 € *
Inhalt: 1 Paar

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 7 Werktage

Schuhgrößen ¹

Bitte wählen Sie die entsprechende Größe aus. Kennen Sie schon unsere Größentabellen?

¹ Pflichtfeld

Artikel günstiger gesehen?
  • 225113529
  • SG80001
  • ADESATOS Shop Vorteile

      • Versandkostenfrei*
      • 24h Versand*
      • Fachberatung vor Ort

    *ab 250 EUR Netto Warenwert. Gilt für Lagerartikel

Bestellen Sie für weitere 250,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!
Solid Gear SG80001 Sicherheitsschuh Bushido Glove S1P HRO SRC ESD Der BUSHIDO GLOVE ist... mehr
Produktinformationen "Solid Gear SG80001 Sicherheitsschuh Bushido Glove S1P HRO SRC ESD"

Solid Gear SG80001 Sicherheitsschuh Bushido Glove S1P HRO SRC ESD

Der BUSHIDO GLOVE ist ein vielseitigstes Sicherheitsprodukt vereint einen Schuh, eine Sandale und einen Schlappen in einem. Kombiniert unsere Bushido Vibram Laufsohle mit einer leichten, atmungsaktiven Oberseite. Durch Addition des einzigartigen BOA Schließsystem ist dies Produkt absolut außergewöhnlich. BUSHIDO ist ESD-konform nach DIN EN 61340.

  • Obermaterial: Atmungsaktiver Stoff und Leder mit Boa-Schließsystem
  • Laufsohle: Öl- und hitzebeständige Antirutsch-Sohle aus abriebfestem Vibram-Gummi
  • Zwischensohle: Leistungsstarke EVA-Sohle mit TPU-Gelenkteil
  • Durchtrittschutz: Textiler Durchtrittschutz
  • Fußbett: Atmungsaktive, antibakterielle EVA-Einlegesohle mit Poron Pads
  • Weite: Komfortweite 11
  • Zehenschutz: Aluminiumkappe
  • Norm: EN 20345 S1P SRC HRO ESD
  • Verfügbare Größen: 36 bis 48
  • Verfügbare Farbe: schwarz/weiß

S1P - Sicherheitskappe 200 J/15000 N, Durchstichschutz 1100 N, antistatische Eigenschaften, Trittdämpfung in der Ferse, geschlossener Fersenbereich, ölbeständige Anti-Rutsch-Sohle.
SRC - Rutschhemmend – die Testverfahren SRA und SRB bestanden.
HRO - hitzebeständige Sohle bis + 300 °C
ESD - Schutz sorgt für das Ableiten statischer Elektrizität. Die Schuhe haben einen Widerstand von 0,75 MOhm bis 35 MOhm nach DIN EN 61340.
BOA - Das BOA-System ist schnell, einfach und langlebig. Diese Technologie ist so simpel, dass sie praktisch von jedem benutzt werden kann. Mit der Verteilung des gleichen Drucks der Schnüre über den ganzen Fuß kann die Schuh-Passform Ihren Wünschen entsprechend eingestellt werden. Ein einfacher Druck auf das Rad und dann drehen, bis Sie zufrieden sind. So einfach geht es!
VIBRAM - ist ein extra starkes Gummi, das entworfen wurde, um einen sehr guten Halt auf unebenen Oberflächen zu ermöglichen. Dieses Material ist auch bis zu Temperaturen von 300 Grad Celsius hitzebeständig.

Mechanische Eigenschaften (Fußschutz): durchtrittsichere Zwischensohle, rutschhemmend (SRC), Zehenschutzkappe
Elektrische Eigenschaften (Fußschutz): ESD-Eignung
Farbe: schwarz/weiß
Verschlussart : BOA
Allgemeine Eigenschaften (Fußschutz): antibakteriell, atmungsaktiv
Einsatzgebiete: Leichte Anwendungen
Sicherheitsschuh-Klasse: ESD, HRO, S1P, SRC
Zehenschutzkappe: Aluminium
Produkttyp: Leder-Textil-Schuh
Schuhform: Halbschuh
Geschlecht (Schuhe): Herrenschuhe
Eigenschaften gegenüber Hitze und Kälte: hitzebeständig gegen Kontaktwärme
Branchenschlüssel: Druckindustrie, Elektroindustrie, Handwerk
Sohle: Gummi, hitzebeständig bis 300°C
Marke Solid Gear Artikel-Nr. SG80001 Schuhtyp Textil-Lederschuh... mehr
Marke Solid Gear
Artikel-Nr. SG80001
Schuhtyp Textil-Lederschuh
Schuhform Halbschuh
Schuh-Größen 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48
Schuh-Weite 11
Farbe schwarz/weiß
Schutzzone S1P, SRC, HRO, ESD
ESD geeignet
Verschlussart BOA
Obermaterial Stoff und Leder
Zehenschutzkappe Aluminiumkappe
Geschlecht (Schuhe) Herren-Schuhe
EN-Normen EN 20345
EN ISO 20345 – Persönliche Schutzausrüstung, Sicherheitsschuhe Die Norm EN ISO 20345 legt... mehr

EN ISO 20345 – Persönliche Schutzausrüstung, Sicherheitsschuhe
Die Norm EN ISO 20345 legt sowohl Grundanforderungen als auch Zusatzanforderungen an Sicherheitsschuhe für den gewerblichen Gebrauch fest. Schuhe nach EN ISO 20345 sollen den Träger vor Stoßen, Einklemmen, herabfallenden oder herunterrollenden Gegenstände, vor dem Hineintreten in spitze oder scharfe Gegenstände, Hitze oder Kälte und gegen heiße Stoffe schützen.
Beispiele für die in der Norm behandelten Aspekte sind die Behandlung mechanischer Risiken, der Rutschhemmung, thermischer Risiken und ergonomischer Merkmale. Ergänzende, auf einzelne Tätigkeiten bezogene Normen behandeln Risiken beispielsweise in Bezug auf elektrisch isolierende Schuhe, Schuhe zum Schutz gegen Chemikalien und weitere.
In EN ISO 20345 beschriebene Grundanforderungen sind unter anderem:

  • Höhe des Schuhoberteils
  • Fersenbereich bei Stiefeln
  • Mindestlänge, Druck- und Stoßeinwirkungswiderstand der Zehenkappe
  • Wasserdampfdurchlässigkeit und Wasserdampfzahl des Obermaterials
  • Laufsohlendicke und Abriebwiderstand der Laufsohle

Sicherheitsschuhe sind je nach erfüllten Anforderungen in verschiedene Schutzklassen eingeteilt. Die der Schutzklasse SB zugehörigen Sicherheitsschuhe erfüllen die Mindestanforderungen nach EN ISO 20345. Sicherheitsschuhe mit weiteren Zusatzanfoderungen sind je nach Eigenschaften in die Schutzklassen S1 bis S5 eingeteilt.
Kennzeichnung von Schuhen für den gewerblichen Gebrauch

GRUND- UND ZUSATZANFORDERUNGEN FÜR Z.B. SCHUHE AUS LEDER

SICHERHEITSSCHUHE EN ISO 20345

Grundanforderungen für Schuhe und Widerstand der Zehenkappe gegen Stoßeinwirkung

SB
200 Joule

Zusatzanforderungen: Geschlossener Fersenbereich
Antistatik
Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
Kraftstoffbeständigkeit

S1

Zusatzanforderungen: wie vor, zusätzlich Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme

S2

Zusatzanforderungen: wie vor, zusätzlich Durchtritthemmung
Profilierte Laufsohle

S3

Grundanforderungen für Schuhe und Widerstand der Zehenkappe gegen Stoßeinwirkung

SB
200 Joule

Zusatzanforderungen:
Antistatik
Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
Kraftstoffbeständigkeit
Durchtritthemmung
Profilierte Laufsohle

S5

Der Einsatz der jeweiligen Schuhe richtet sich nach der Art der Gefährdung. Bei allen Schuhen können Zusatzanforderungen erforderlich werden
(z. B. Anforderungen an die Wärme- oder Kälteisolierung, Durchtritthemmung oder den elektrischen Durchgangswiderstand bei ESD). Diese Schuhe sind dann entsprechend zu kennzeichnen. Die Prüfgrundsätze für alle Grund- und Zusatzanforderungen sind in der EN ISO 20344 festgelegt.

Eine der drei folgenden Anforderungen muss erfüllt und im Schuh gekennzeichnet werden:

Kennz.

Prüfmedien

Prüfbedingung

Reibungskoeffizient

SRA

Rutschhemmung auf Boden aus Keramikfliesen mit Natriumlaurylsulfatlösung NaLS

Vorwärtsgleiten der Ferse
ebenes Vorwärtsgleiten

nicht weniger als 0,28
nicht weniger als 0,32

SRB

Rutschhemmung auf Stahlboden mit Glycerin

Vorwärtsgleiten der Ferse
ebenes Vorwärtsgleiten

nicht weniger als 0,13
nicht weniger als 0,18

SRC

Rutschhemmung auf Boden aus Keramikfliesen mit Natriumlaurylsulfatlösung und auf Stahlboden mit Glycerin

umfasst alle unter a. und b. genannten Prüfbedingungen

 

Zusatzanforderungen für besondere Anwendungen mit entsprechenden Symbolen (Auszug)

Symbol

Gedecktes Risiko

EN ISO 20345

EN ISO 20347

SB

S1

S2

S3

S5

OB

O1

O2

O3

-

Grundanforderung

P

Durchtritthemmung*

A

Antistatische Schuhe

E

Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich

HI

Wärmeisolierung

CI

Kälteisolierung

WRU

Beständigkeit des Schuhoberteils gegen Wasserdurchtritt und -aufnahme

 

 

 

HRO

Laufsohlenverhalten gegenüber Kontaktwärme (+300 °C/min)

WR

Wasserdichtheit des ganzen Schuhs

 

M

Mittelfußschutz

FO

Öl- und Benzinbeständigkeit

✓=> erfüllt vorgeschriebene Anforderung
⍟ => Anforderung kann erfüllt sein, ist aber nicht vorgeschrieben

* Durchtritthemmung
Achtung: Bitte beachten Sie, dass die Durchtritthemmung dieses Schuhwerks im Labor unter Benutzung eines stumpfen Prüfnagels von 4,5 mm Durchmesser und einer Kraft von 1.100 N ermittelt wurde. Höhere Kräfte oder dünnere Nägel können das Risiko der Durchdringung erhöhen. In solchen Fällen sind alternative präventive Maßnahmen in Betracht zu ziehen.
Zwei allgemeine Arten von durchtritthemmenden Einlagen sind derzeit in der PSA Schuhwerk verfügbar. Dies sind metallische und nichtmetallische Materialien. Beide erfüllen die Mindestanforderungen an den Widerstand gegen Durchdringung der Normen, die am Schuh gekennzeichnet sind, aber jede hat unterschiedliche zusätzliche Vorteile oder Nachteile einschließlich der folgenden:
Metall – wird weniger durch die Form des spitzen Gegenstandes/Gefahr (z. B. Durchmesser, Geometrie, Schärfe) beeinträchtigt. Auf Grund der Einschränkungen in der Schuhfertigung wird nicht die gesamte Lauffläche der Schuhe abgedeckt.
Nichtmetall – kann leichter, flexibler sein und deckt eine größere Fläche im Vergleich zu Metall ab, aber der Widerstand gegen Durchdringung wird mehr von der Form des spitzen Gegenstandes/Gefahr (z. B. Durchmesser, Geometrie, Schärfe) beeinflusst. Für weitere Informationen über die Art der durchtritthemmenden Einlage in Ihren Schuhen kontaktieren Sie bitte den Hersteller oder Lieferanten wie in der Benutzerinformation angegeben.