Kostenloser Versand ab € 250,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Kostenlose Hotline 0800 80 50 900
 
uvex Chemikalienschutzhandschuhe rubiflex ESD NB35A schwarz, explosionsgefährdete Bereiche

Leichter, trikotierter und antistatischer NBR-Chemikalienschutzhandschuh für Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen

uvex Chemikalienschutzhandschuhe rubiflex ESD NB35A schwarz, explosionsgefährdete Bereiche

15,10 € *
Inhalt: 1 Paar

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 Werktage

Handschuhgröße ¹

¹ Pflichtfeld

Artikel günstiger gesehen?
  • 223135364
  • 60954
  • ADESATOS Shop Vorteile

      • Versandkostenfrei*
      • 24h Versand*
      • Fachberatung vor Ort

    *ab 250 EUR Netto Warenwert. Gilt für Lagerartikel

Bestellen Sie für weitere 250,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!
uvex Chemikalienschutzhandschuhe rubiflex ESD NB35A schwarz, explosionsgefährdete Bereiche... mehr
Produktinformationen "uvex Chemikalienschutzhandschuhe rubiflex ESD NB35A schwarz, explosionsgefährdete Bereiche"

uvex Chemikalienschutzhandschuhe rubiflex ESD NB35A schwarz, explosionsgefährdete Bereiche

Dieser sehr leichte und flexible Chemikalienschutzhandschuh ist die richtige Wahl, wenn neben Chemikalienschutz und hervorragendem Tragekomfort auch eine hohe elektrische Ableitfähigkeit gefordert ist. Der uvex rubiflex ESD entspricht der aktuellen Norm DIN EN 16350:2014 und hat einen Durchgangswiderstand kleiner als 10^8 Ohm. Der uvex rubiflex ESD ist daher ideal für die Anwendung in explosionsgefährdeten Bereichen wie auch in ESD-Bereichen geeignet.

  • Leichter, trikotierter und antistatischer NBR-Chemikalienschutzhandschuh für Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Vollbeschichtet mit leitfähiger NBR-Spezial-Beschichtung (Nitril-Kautschuk), ca. 0,40 mm Schichtstärke
  • Farbe: schwarz
  • Erhältlich in den Größen: 6 bis 11
  • Zertifiziert nach EN 388:2016 (2 1 1 1 X) und EN ISO 374-1:2016/Type A (J K L O P T) und DIN EN 16350:2014
  • Gute mechanische Abriebfestigkeit durch die NBR-Beschichtung
  • Gute Griffsicherheit in feuchten und nassen Bereichen
  • Gute Resistenz gegen Fette, Mineralöle und viele Chemikalien
  • Hervorragendes Tast- und Fingerspitzengefühl
  • Ergonomische Passform
  • Hervorragender Tragekomfort durch das hochwertige Baumwoll-Interlock/Carbon-Trägermaterial
  • Sehr hohe Flexibilität
  • schadstofffrei nach OEKO-TEX® Standard 100

Einsatzgebiete
Schutzhandschuh mit Baumwollträger und leitfähiger NBR-Beschichtung, geeignet für den Umgang mit Chemikalien in:

  • Automobilindustrie
  • chemische Industrie
  • Lackiererei
  • Raffinerie
  • kunststoffverarbeitende Betriebe
  • Arbeiten in antistatischen Bereichen
Hersteller: uvex
EN-Norm: DIN EN 16350:2014, EN 388, EN ISO 374
Ausführung: Mit Stulpe ca. 35 cm
Einsatzbereich: Arbeiten in antistatischen Bereichen, Automobilindustrie, Chemische Industrie, Kunststoffverarbeitende Industrie, Lackierarbeiten, Raffinerie
Umgebungsbedingungen: Chemikalien, Fette, Mineralöle
Produkttyp: Chemikalienschutzhandschuhe
Beschichteter Bereich: Vollbeschichtet
Material: Baumwoll-Interlock, Carbon
Farbe: schwarz
Beschichtung: NBR-Spezial-Beschichtung (Nitril-Kautschuk)
Größe: 6, 7, 8, 9, 10, 11
Lebensmitteltauglich: Nein
EN 388:2016 Normänderung bei Schnittschutzhandschuhen Die Einstufung der Schutzklasse von... mehr

EN 388:2016
Normänderung bei Schnittschutzhandschuhen
Die Einstufung der Schutzklasse von Schnittschutzhandschuhen erfolgte in Europa bisher nach der Norm EN 388:2003.
Die stetige Weiterentwicklung der technischen Materialien – sogenannte Hochleistungsfasern – erforderte eine Anpassung der Prüfungen und Klassifizierung dieser Produkte und wurde in der EN 388:2016 umgesetzt.

Prüfverfahren nach EN 388:2003

  • Schnittschutzprüfung mit Hilfe des Coupe-Tests
  • rotierendes Kreismesser bewegt sich mit konstanter Kraft (5 Newton) auf dem Prüfling hin und her und dreht sich gegenläufig zur Bewegung
  • Der Indexwert ergibt sich aus der Zykluszahl, die bis zum Durchschneiden des Prüflings benötigt wird, und aus dem Abnutzungsgrad der Klinge.
  • Fünf Messungen werden auf diese Weise pro Prüfling durchgeführt. Der Mittelwert der fünf Indexwerte gibt die entsprechende Leistungsklasse für den Schnittschutz eines Schutzhandschuhes an.

Leistungsstufe

1

2

3

4

5

Index

≥ 1,2

≥ 2,5

≥ 5

≥ 10

≥ 20


Es kann keine Korrelation zwischen den unterschiedlichen Bewertungsskalen gezogen werden. Während der Handschuh in der Praxis einen gleichbleibend hohen Schnittschutz bietet, erfolgt nur eine Änderung in der normativen Klassifizierung seiner Leistung.
Als führender Hersteller von Schnittschutzprodukten verfügt uvex über die aktuelle Messtechnik beider Normen im eigenen Prüflabor und stehen damit jederzeit für Fragen zur Verfügung.


Prüfverfahren nach EN 388:2016/ISO 13997

  • Betrifft Schnittschutzhandschuhe, deren Materialien die Klingen abstumpfen lassen (z. B. Glas- und Stahlfasern).
  • Zusätzliches Testverfahren nach ISO 13997: Bestimmung der Haltbarkeit des Handschuhs gegen einen scharfkantigen Gegenstand bei einmaligem Kontakt unter höherem Kraftaufwand
  • Hierfür bewegt sich eine lange, gerade Klinge einmalig über den Prüfling. Dabei wird die minimale Kraft zum Durchschnitt des Prüflings nach 20 Millimetern bestimmt.
  • Das Ergebnis wird in Newton (N) angegeben und entsprechend einer Schnittschutzklasse zugeordnet.

Leistungsstufe

A

B

C

D

E

F

Newtonwert

≥ 2

≥ 5

≥ 10

≥ 15

≥ 22

≥ 30

EN ISO 374-1:2016: Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen – Teil 1: Terminologie und Leistungsanforderungen für chemische Risiken

Erweiterung der Prüfchemikalien:
Der Prüfkatalog laut neuer Norm wurde erweitert. Chemikalien mit den Kennbuchstaben M-T sind neu:

Kennzeichnung der Schutzhandschuhe:


Typ A: Schutzhandschuh weist eine Permeationsbeständigkeit von mindestens jeweils 30 Minuten bei mindestens 6 Prüfchemikalien auf.
Typ B: Schutzhandschuh weist eine Permeationsbeständigkeit von mindestens jeweils 30 Minuten bei mindestens 3 Prüfchemikalien auf.
Typ C: Schutzhandschuh weist eine Permeationsbeständigkeit von mindestens 10 Minuten bei mindestens 1 Prüfchemikalie auf.

Fachleute sind sich hinsichtlich der neuen Klassifizierung bereits einig: die 3 neuen Typenklassen werden kaum neue Unterscheidungen zwischen den am Markt befindlichen Produktkategorien hervorbringen. Die meisten Schutzhandschuhe gegen chemische Risiken werden der Typenklasse A zugeordnet werden können, lediglich dünne Einwegschutzhandschuhe werden den anderen beiden Typen B und C zugeordnet werden. Der praktische Nutzen für den Anwender ist fraglich.

DIN EN 16350:2014 – Schutzhandschuhe, elektrostatische Eigenschaften
Für brand- und explosionsgefährliche Arbeitsbereiche gibt es mit der DIN EN 16350:2014 erstmals eine Europäische Norm, welche die Prüfbedingungen und Mindestanforderungen für die elektrostatischen Eigenschaften von Schutzhandschuhen festlegt:

  • Der Durchgangswiderstand muss kleiner 1,0 × 108 Ohm sein (Rv< 1,0 × 108 Ω).
  • Prüfatmosphäre: Lufttemperatur von 23 ± 1 °C, relative Luftfeuchte von 25 ± 5 %.

Wichtig! Elektrostatisch ableitfähige Schutzhandschuhe sind nur wirksam, wenn der Träger über einen Widerstand von weniger als 108 Ohm geerdet ist.

Unsere Produkte werden nach der DIN EN 16350:2014 geprüft und sind somit sowohl für den Produkt- als auch für den Arbeitsschutz geeignet.

Was sollte der Anwender beachten?
Die alte Klassifizierung nach DIN EN 1149-1:2006 ist nicht länger zulässig. Der damit geprüfte Oberflächenwiderstand gibt nur den Ladungstransfer an der Materialoberfläche wieder und ist nicht ausreichend, um einen effektiven Schutz zu gewährleisten.

Wofür können nach DIN EN 16350:2014 geprüfte Handschuhe eingesetzt werden?
Schutzhandschuhe, welche erfolgreich nach DIN EN 16350:2014 geprüft wurden, können in brand- und explosionsgefährdeten Arbeitsbereichen (zum Beispiel in Raffinerien) eingesetzt werden und bilden ein essentielles Glied in der Erdungskette (Handschuhe – Schutzbekleidung – Schuhe – Boden). Im Zusammenhang mit den elektrostatischen Eigenschaften wird häufig auch die elektrostatische Entladung ("electrostatic discharge", kurz "ESD") im Bereich des Produktschutzes betrachtet. Nach DIN EN 16350:2014 geprüfte Schutzhandschuhe können für alle Anwendungen des ESD-Produktschutzes eingesetzt werden.

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
uvex

uvex steht für hochwertige persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß – vom Schutzhelm über Schutzbrillen bis zum Sicherheitsschuh. Unsere Produkte schützen Menschen bei der Arbeit - vom Handwerker über Laborangestellte bis hin zu Mitarbeitern in der Industrie.

uvex bedeutet: protecting people.

Als eines der weltweit führenden Unternehmen für Arbeitsschutzprodukte entwickelt, produziert und vertreibt uvex safety innovative und hochwertige Produkte die Menschen in ihrem Arbeitsalltag schützen und unterstützen. Unsere Mission, seit nunmehr 100 Jahren, heisst protecting people: Schutz von Kopf bis Fuß, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr. Stöbern Sie in unserem großen Produktangebot, sicher ist hier auch etwas für Sie dabei.

Die ADESATOS Fachberater freuen, sich Ihr spezielles Anliegen lösen zu dürfen, zögern Sie nicht: 0800 8050900 oder service@adesatos.com

 

konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar
konfigurierbar